Fimi Palm Gimbal Actioncam – alles überbelichtet

Ihr habt Euch ne Fimi Palm Gimbal Action Cam organisiert, und ja, sie macht vieles besser als ne DJI Osmo Pocket.

Und dann eines Tages macht ihr sie an und sie zeichnet alles total überbelichtet auf.
Jedes Video viel zu hell.
Egal, welche Meßmethode ihr einstellt (gibt drei: gemittelt über alles, Mittenbetont oder Spot), egal welche Videoauflösung, egal welcher Codec (gibt zwei: H.264 und HVEC).
Das einzige was hilft, ist die ISO Zahl von Automatik wegzustellen auf ISO100.
Na toll, damit wird dann in Innenräumen alles zu dunkel.

Was soll der Quatsch?
Beim letzten Mal ging doch noch alles – ihr könnt Euch auch nicht erinnern, was verstellt zu haben. Komisch.

Nicht komisch, sondern chinesische Software.
Einfach von oben runter wischen (Einstellungen), dann ganz nach rechts durchwischen.
Device RESET auslösen.

Hinterher läuft sie wieder normal geradeaus.
Fragt mich nicht warum und was sich da verheddert.
Software Ingenieure. Kiffendes…. Na lassen wir das.

HTH, Andreas.

 

Display Helligkeit Laptop nicht mehr einstellbar – Windows 10 1903 AKA 19H1 AKA May 2019 Update

Da „servicet“ mir Microsoft also mein funktionierendes Windows 10 auf meinem Laptop mehr oder weniger ungefragt hoch auf 1903 oder 19H1 oder das sog. „May 2019 Update“. Wie auch immer.

Hinterher geht dann mal einfach so die Helligkeitsregulierung am Laptop nicht mehr.
Nicht mit den Knöpfen am Gerät, nicht in den Einstellungen im Betriebssystem.
Nirgendwo.

Danke Microsoft.

Lösung: ach ja, Grafikkartentreiber deinstallieren.
Immerhin schafft es Windows 10 hinterher, den richtigen von alleine wieder zu installieren.
Und ja, ich kann hinterher wieder meine Helligkeit am Laptop einstellen.
Eine der wichtigsten Funktionen an einem solchen Gerät.

Windows as a service. What an epic fail.

bartelsfoto.com goes SSL

Habe mich auch lange genug davor gedrückt mein Web mit allem was so dranhängt auf SSL umzustellen. Horrorstories genug gelesen.

Kurz: Stimmt alles nicht.

Wenn man einen vernünftigen Hoster beschäftigt geht das alles.
Mein Hoster (All-inkl.) bietet kostenlose Let’s encrypt Zertifikate an.
Das geht sehr gut. Einfach anklicken, abwarten, bis es umgesetzt ist (sieht man am Verschlüsselungssymbol im Administrationssystem) – muss übrigens für jede Domäne einzeln gemacht werden und gut ist.

Ab sofort sind dann alle URL’s die man so hat auch (! – wenn man in der Administration nicht auf „erzwingen“ gestellt hat) auch unter der identischen https:// statt http:// zu erreichen.

Das betrifft auch alle seltsamen Unterverzeichnisse, die man so von irgendwo referenziert.

WordPress ist das Ganze übrigens herzlich egal, es funktioniert einfach weiter.
Man kann dann ganz entspannt unter:
DASHBOARD\Einstellungen\
die Unterpunkte „WordPress-Adresse (URL)“ und „Website-Adresse (URL)“ auf https umstellen. Fertig.

Na fast.
Wenn man interne Links gesetzt hat, die direkt referenziert sind und nicht relativ (ich hab son Fehler gemacht), dann muss man die natürlich alle rausfischen und manuell auf https:// umbiegen. Gibt plugins, die helfen dabei und automatisieren den Vorgang. Brauchte ich nicht, hab nicht so viele gehabt.
Das lässt einen dann aber schon das interne Link-Konzept im eigenen CMS überdenken.
Die nächsten Links setze ich nicht mehr hard, sondern relativ.
Besser ist das.

Gruß, Andreas.

Plustek Scanner und Windows10 und SilverFast

Einer dämlicher als der andere, Plustek, Microsoft, SilverFast und Epson. Egal, echt egal.
Anders kann man das nicht ausdrücken.

Du willst mal eben den Filmscanner benutzen.
Easy, ne.
Plug and Play und so.
2019, schon klar.

Komisch, SilverFast (teure, teure, professionelle ScanSoftware, nicht leicht zu bedienen, aber gute Ergebnisse) findet den Scanner nicht.

Hä?
Der war doch aber neulich noch da.
Fehlermeldung: Fehler beim Starten des Scanners.
SoSo.

Das dauert ein weilchen bis Du raushast, dass Du einfach nur den bekloppten Epson Workforce All-in-one-Drucker-Scanner-eierlegende-Wollmilchsau-Multifunktionsgerät deaktivieren musst, damit Silverfast wieder geht.

Denn dessen Treiber drängelt sich vor.
Und mit dem mag Silverfast nicht scannen.

Ach, wie unerwartet.

Software-Ingenieure.
Kiffendes Saupack.

HTH irgendwem der auch son Schei… erlebt.
Gruß, Andreas.

Mercedes Teile und ihre Namen – Spass pur – hier Airmatic Niveausensoren

Wer für einen Mercedes mit Luftfederung (Airmatic) Teile sucht, kann Spaß haben.
Die haben bei Mercedes echt lustige Namen.

Wer hätte schon gedacht, dass sich für einen Mercedes ML W164 der Niveausensor der Vorderachse so nennt:
A 010 542 77 17 DREHWINK.SENSOR NIVEAUSENSOR VORDERACHSE
Dass er in der Teileliste unter:
Fahrgestell > 33 Vorderachse > 035 REGELUNG DYNAMISCHE LEUCHTWEITEN- REGULIERUNG VORN
zu finden ist, ist nur bis „Vorderachse“ logisch. Danach wirds seltsam…

Ach ja, meist in der Sensor gar nicht kaputt, aber vorne stirbt gerne mal:
A 164 320 08 32 VERBIND.STANGE VORN RECHTS
oder
A 164 320 05 32 VERBIND.STANGE VORN LINKS

Ja, schmieren bringt was.
Aber nicht, wenn das Federbein kaputt und damit der Wagen abgesenkt war bis zum Anschlag. Dann raffts die o.g. Stangen gleich mit hin. Wer also das Federbein wechselt, der kann gleich die Verbindungsstangen mit kaufen.

HTH, Andreas.

Eigenes Wiki – der einfachste Weg

Warum man als moderner Mensch ein eigenes Wiki braucht steht hier.

Was man da machen kann ist erstaunlich einfach.
Wenn man eine eigene Homepage hat, dann zumindest.

Sowas gibts zum Beispiel hier: https://all-inkl.com/
(und nein, ich kriege kein Geld für diesen Link)

Wenn man dann noch auf den Marktführer für Content Management gesetzt hat, dann wirds echt einfach: https://de.wordpress.com

Dafür gibts nämlich ein Wiki Plugin, das alles bietet was man braucht:

  • Integration in eine bestehende Homepage
  • Verwaltung unter einer gemeinsamen Oberfläche
  • Zugangskontrolle über Rollen und Passwörter
  • Sinnvolles Preismodell für Privatanwender (Einmalkauf)

So stellt man sicher, dass das Ding auch dann noch läuft, wenn es gebraucht wird.

Helpie WP

So einfach kann das sein.

 

Rollei Profi Actioncam Gimbal Akku

Wie ärgerlich, dass das nirgendwo dokumentiert steht.

Der Akku, der in den Rollei Actioncam Profi Gimbal gehört ist der Typ:

18650 geschützt (erhabener Pluspol) 2600 mAh (9,62 Wh, 3,7V)

Ja, genau der gleiche, der auch in den meisten Dampfern (zum Dampf machen ähnlich Rauchen, nicht ein Dampfschiff) drin ist.

Man, das dauert bis man das vermessen und raus hat.

Lager Tips und Tricks

Das ist mehr eine Notiz an mich selbst:

Wer da meint er hätte an einem Trailer Knott Achsen, weil alles an Maßen zu Knott passt:

Kann sein, muss aber nicht sein.

Ich mußte feststellen, eine Schlegl (Schwarzenfeld) Achse vom Typ SKB15 (Tragkraft bis 1500 Kg / Achse) entspricht so genau einer Knott Achse, das ist schon plagiatsverdächtig.

Die Knott Bremsseilhalter „80×80“ passen – perfekt.

Die verbauten Kompakt-Schrägkugellager vom Typ 34x64x37 (IDxODxH) sind identisch (sind natürlich eh schon gängige Typen).
Die gibt es von SKF im übrigen auch in einer wasserdichten Variante, das ist dann das SKF BAH-0116.
Kann man in eBay derzeit im Zweierset für um die 21 EUR pro Stück schnappen.
Da kann man dann die u.U. falsch mitgelieferten Sicherungsmuttern wegpfeffern, das kratzt dann auch keinen mehr.

Denn das ist der einzige Unterschied.
„Die Schlegl“ hat doch tatsächlich Sicherungsmuttern vom Typ M24x1,5 SW36.
Da hat Knott in aller Regel M24x1,5 SW32.
Und das ist bäh. Bei 280Nm Soll…

Ach ja: „Die Schlegl“ SKB 15 hat dann auch 52er Fettkappen.
Nur so fürs Protokoll…

 

Sony Xperia Z3 – Android 6.0.1 – Rel. 23.5.A.1.291 – Erfahrungen

Da ist es nun – Android 6.0.1 für diverse Sony Handys.
U.a. auch für das Xperia Z3.

Ja, es hat wieder den Stamina Modus und auch den Ultra-Stamina-Modus.
Ja, es läuft alles, nichts Außergewöhnliches, keine Macken.

Das Programm das man auf dem PC braucht, um es auf dem Handy zu installieren heißt jetzt nicht mehr „Sony PC Companion“ sondern „Xperia Companion“.
Seisdrum, es funktioniert nach wie vor gut.

Ja, wenn man den Stamina Modus nicht aktiviert, verliert man deutlich an Laufzeit.
Aber: wenn man ihn aktiviert, läuft die GUI des Handys etwas – na sagen wir mal – eckig.
Nichts schlimmes, aber manche Übergänge wirken ruckelig, manche schönen Animationen in manchen Apps fehlen einfach ganz.
Nix schlimmes, aber man merkt, das ist noch nicht ganz zuende entwickelt.

Und nein, der Bluetooth Audio Streaming Bug (auch bekannt als Hiccup oder Schluckauf, spürbar in einem kleinen Ton-Aussetzer, wenn man irgendwas am Handy bedient) ist nicht beseitigt worden.

Fazit: Ordentlich, aber nicht wirklich ein großer Wurf.
Man hätte auch bei 5.1 bleiben können, fühlte sich runder an.

Sony versucht guten Service zu machen, welches „alte“ Handy bekommt schon hintereinander weg zwei neue Major-Releases an Android kostenlos nachgeliefert.

Aber so richtig der Kracher ist es nicht.

Da Huawei nun auch langsam im Software Service für Althandys besser wird (ja, das P8lite bekommt noch Android 6! – wer hätte das gedacht), wird es für Sony immer enger.

Preisvorteil? – nö – nie gewesen.
Qualitätsvorteil? – nö – nichts Spürbares.
Software Vorteil? – nö – auch nicht mehr.
Kamera-Vorteil? – nö – längst Geschichte.
Design-Vorteil? – nö – eher nicht, manche meinen das Gegenteil.

Ich seh Schwarz für Sony.
Das Z3 wird mein letztes gewesen sein.
Schade.

Gruß, Andreas.

Outlook 2010 – Die Elemente können immer noch nicht verschoben werden

Wer das hier gelesen und probiert hat und es hat ihm nicht geholfen sprich Du kannst immer noch nicht alle Geister eMails in Outlook löschen, Du bekommst immer noch die Meldung:

„Die Elemente können nicht verschoben werden. Die Elemente konnten nicht verschoben werden, weil sie entweder bereits verschoben oder gelöscht wurden oder der Zugriff verweigert wurde“

Nicht verzweifeln – Du bist nicht alleine!

Hier der Plan B:

Vergiss es, Du kannst es nicht forensisch heilen.
Der Ordner im Outlook hat einen weg.
Wie immer Du das hinbekommen hast (und jetzt sag nicht: „ich hab aber gar nix gemacht!“), ist egal, das geht nur radikal wieder weg:

Räum den Ordner leer, verschieb alles raus, was sich bewegen lässt.
Lösch den Ordner.
Leg einen Neuen Ordner an.
Benenn ihn, wie Du magst (meinetwegen auch so wie der alte, grad gelöschte).
Schieb die vorhin geretten Mails zurück.
Fertig.

Glaub mir, alles andere Rumgedoktere wird Dich in den Wahnsinn treiben.
Das wird nix, also lass es.

Good luck!